Unser Hof - Metzgerei
Metzgerei

Land.Luft ist Tierwohl

Der besondere Stolz der Betreiber liegt in der mobilen Schlachtung direkt auf der Weide, die in dieser Ausführung außergewöhnlich ist und das Tierwohl konsequent weiterführt. In der hofeigenen Metzgerei werden die Tiere dann zerlegt und weiterverarbeitet. Fehlende Lebendtransporte begünstigen das Stresslevel der Tiere vor der Schlachtung, da sie sich in gewohnter Umgebung entspannt fühlen. Im mobilen Schlachtanhänger werden die Laktatwerte beim Tötungsprozess auf ein Minimum reduziert. So kann die maximale Fleischqualität sichergestellt werden.

Schweine und Rinder werden mit Futter in das Schlachtmobil gelockt, um sie in eine entsprechende Position zu bringen. Unmittelbar nach dem Entbluten, das im Schlachtmobil stattfindet, werden die Tiere in der Hofmetzgerei vor Ort weiterverarbeitet. Dieser kurze Weg ermöglicht die Weiterverarbeitung des Fleisches in warmem Zustand, was eine für sonst gewöhnliche Phospat- und Nitratzugabe überflüssig macht. Das Fleisch durchläuft verschiedene Veredelungs- und Verarbeitungsverfahren. Dabei wird es durch Reifen, Räuchern oder Dryagen entsprechend zu traditionellen bayrischen Wurst- und Fleischprodukten weiterverarbeitet. Nach fertiger Verarbeitung wird das Fleisch anschließend unter anderem im eigenen Hofladen und im angrenzenden Restaurant verkauft.